Mössingen feiert 30-jähriges Bestehen

Juli 2017 – Das Müze Mössingen besteht seit 1987, das MGH Mössingen seit 2007. 30 plus 10 Jahre also - entsprechend groß wurde Anfang Juli eine Woche lang gefeiert – mit einem Festakt am Sonntag, 2. Juli, mit der Ausstellung „Unser Raum", mit Bastelangeboten und einem Auftritt des Wunderbaren Frauenchors.

„Eine multitalentierte Einrichtung" sei das Mütze Mössingen, sagte Oberbürgermeister Michael Bulander bei der Feier zum 30-jährigen Bestehen. „Das Mütterzentrum bietet das, was früher die Großfamilie leistete: Begegnung und Lebenshilfe." Das Stadtoberhaupt hat von Anfang an das Potenzial des Müze gesehen: Der damalige Bürgermeister stellte dem 1987 gegründeten Verein „Mütterzentrum – Treffpunkt für Frauen und Familien" mietfrei ein Haus zur Verfügung. „Unser Konzept war das des öffentlichen Wohnzimmers", betonte die Müze-Gründungsfrau und Bundesverdienstkreuz-Trägerin Renate Butt-Schmid in ihrer Jubiläumsrede.

Bei der Feier wurde die Wanderausstellung „Unser Raum" des Mütterforums eröffnet, die bis zum 13. Juli in Mössingen zu sehen ist. Müfo-Vorstandsfrau Andrea Laux, die mit ihrer Vorstandskollegin Anita Miller gekommen war, führte in die Ausstellung ein.

Zum Abschluss der Festwoche sangen am Samstag, 8. Juli, Ines Martinez und der Wunderbare Frauenchor den Mössingern ein Ständchen – und ein paar Lieder mehr.

zurück

Müze Mössingen feiert 30-Jähriges

Eindrücke vom Festakt am 2. Juli, vom Bastelangebot und dem Konzert des Wunderbaren Frauenchors am 8. Juli.

ansehen